Die vier Jahreszeiten

Die dritte Gruppe beim Schleicherlaufen entstand in der Nachkriegszeit. 1955 wurden die österreichischen Bundesländer und die Besatzungsmächte von Reitern dargestellt. Fünf Jahre später wurde die Gruppe zu den "Vier Jahreszeiten“.

Zwölf Männer nehmen teil, je drei bilden also eine Jahreszeit. Die Gruppe wird von geübten Reitern gebildet. Zur Aufführung gehört nämlich eine kleine Quadrille, eine eindrucksvoller und anspruchsvoller Formationsritt in Kreisform.

Mehr Informationen zu dieser Gruppe.


12 Mitglieder
Gruppenführer: Günter Lott
Gotl:
Rosmarie Waldhart