Die Volksschauspiele in Telfs

 

Das sind die Stücke 2016 der Tiroler Volksschauspiele

Als  das  Programm  der  Tiroler  Volksschauspiele  2016  fertig  war, fiel  uns  auf, dass   es   sich   heuer   eindeutig   um   Weiberspiele handelt.   Das   böse   Weib, Weiberwirtschaft  zu  Mozarts  Zeiten, – die  (vielleicht  auch  nur  scheinbar) emanzipierte Frau. Womit spielen Frauen, wer spielt mit wem, und vor allem - wer spielt ihnen mit?

Der Widerspenstigen Zähmung

Die Tiroler Volksschauspiele lassen einen Theatermann hochleben, der heuer seit 400 Jahren tot ist: William Shakespeare. „Der Widerspenstigen Zähmung“, eine kolossale Komödie, ein sprühender Kampf der Geschlechter, ein Wortgefecht und Handgemenge zwischen bös- und unwilliger aber reicher Braut und abgebranntem und daher umso willigerem Bräutigam. So etwas kann man nur in einer Manege aufführen: Deshalb bauen wir dafür ein veritables Zirkuszelt.

Zur genauen Stück-Beschreibung

Die Weberischen

Felix Mitterers ungewöhnliches Stück „Die Weberischen“ erzählt auf musikalische, höchst amüsante und gleichermaßen aberwitzig anmutende Art und Weise die wahre Geschichte einer prekären Weiberwirtschaft – und zwar die der Weberischen! Ehefrau, Schwiegermutter und Schwägerinnen des Komponistengenies Wolfgang Amadeus Mozart sitzen nach dessen Tode finanziell auf dem Trockenen. Jetzt ist guter Rat teuer ...

Zur genauen Stück-Beschreibung

Die disziplinierte Tirolerin

Eine Irreal-Satire nennt Christine Frei ihre musikalische Groteske „Die disziplinierte Tirolerin“, die heuer als Kooperation mit dem 8. Dramatikerfestival zu uns kommt: Der genüsslich böswitzige Blick auf eine Tiroler Frauenfigur namens Susi ist stilistisch scharf geschliffen und lässt die politische Korrektheit insgesamt eher alt aussehen.

Zur genauen Stück-Beschreibung

Ein Bericht für eine Akademie

Es gibt ein Comeback des leibhaftigen Felix Mitterer als Affe Rotpeter in „Ein Bericht für eine Akademie“ von Franz Kafka – nochmals schildert er seinen harten Weg vom Affen zum Menschen und singt Schlager aus den 30er Jahren, brillant begleitet von Siggi und Juliana Haider. Eine Kombination mit Seltenheitswert.

Zur genauen Stück-Beschreibung


Tiroler Volksschauspiele Telfs
Gemeindeamt Telfs
Untermarkt 5 · 1. Stock · 6410 Telfs
Telefon: 0 52 62 / 62 014 · Fax: 0 52 62 / 69 61 - 11 99
tiroler-volksschauspiele@telfs.com
www.volksschauspiele.at