Die Volksschauspiele in Telfs

 

Tiroler Volksschauspiele

"geaht´s no?"
tiroler volksschauspiele 2021

als ich das erste mal in amerika war – und das war spät – fragte mich ein freundlicher herr im aufzug: „how are you?“. ich bin höflich erzogen und wollte ihm in wenigen sätzen skizzieren, warum es mir in dieser kleinstadt gefällt, aber da hatte er schon den aufzug verlassen. ich musste lernen zu verstehen, dass es nicht normal oder üblich ist, sich wirklich oder aufrichtig zu begegnen. anders im oktober. ich stand draußen vor dem „hotel munde“, ein achtel wein und ein halbes zigarillo, da kam die nette dame, die mich bediente, schaute mich an und fragte: „wie geaht’s dir?“ sie schaute mich an und wartete. ich war gemeint und öffnete mein herz für einen kleinen moment.

„geaht’s no?“ „bitte?“ „geht’s noch?“ ist die frage an die spielzeit 2021 der tiroler volksschauspiele – und die frage ist ernst gemeint. geht’s noch: wollen wir es noch einmal stemmen? schaffen wir es, mit zuversicht und lust miteinander ins spiel zu kommen? kann das theater, können die volksschauspiele loslegen, auch wenn es wunden gab, mit einem aus der fremde, denn fremd ist der fremde nur in der fremde? man kann die frage freundlich und oberflächlich, man kann sie aggressiv und zärtlich stellen, man kann sie in dutzenden von variationen spielen.

„geaht’s no“, fragt der chef den vorarbeiter, die geliebte den ehemann, die frau ihre freundin, der pfarrer den schulbuben, das publikum die schauspieler, die landesrätin den neuen intendanten, der liebe gott den teufel.


geht’s noch – mit diesem slogan wollen wir mut machen, all den spielerinnen und spielern, all den tiroler*innen, die das theater lieben, den laien und profis, vor allem aber den menschen, die sich theater anschauen und sich wiedererkennen: im guten wie im bösen.

wir, die gemeinde, die gemeinnützige gesellschaft, der bürgermeister und ich, haben uns entschlossen, nicht mehr zu zögern, sondern zu beginn des jahres 2021 einen bunten, aber auch reduzierten spielplan vorzustellen und: vorsicht, wir werden spielen! im rathaussaal, im stadl, im kloster, im wald und in den schulen in telfs. wir werden die stücke so platzieren, dass sie anreisen können und wenigstens drei inszenierungen sehen, es wird publikumsgespräche geben und schauspieler*innenrunden im wirtshaus.

kein bundesland in europa hat so viele spielende theatergruppen wie tirol. das hat einen grund: ihr habt das träumen nicht verlernt und es wäre wunderschön, wenn telfs dafür einen ort abbilden würde. im frühjahr treffen sich alle spieler, bühnenbildner*innen und regie in telfs zum kennenlernen und austausch in der marktgemeinde. ab 15. april 2021 beginnt der offizielle kartenverkauf.

ach, geht’s noch? klar, sagt der hesse. wir fangen doch erst an.

ihr christoph nix


Tiroler Volksschauspiele Gemeinnützige GmbH
Untermarkt 5+7 · 6410 Telfs
Telefon: 0 52 62 / 69 61 17 50 · Fax: 0 52 62 / 69 61 - 11 99
office@volksschauspiele.at
www.volksschauspiele.at